Auszug aus der Nutzerordnung für die schulische Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) an der Anna-Warburg-Schule

Nachfolgende Regelung gilt für die Benutzung der schulischen (pädagogischen) Informations- und Kommunikationstechnik (Computereinrichtungen, Drucker, weitere Peripheriegeräte, Internetzugang, Intranet) für alle Nutzerinnen und Nutzer (im Folgenden Nutzer) innerhalb und außerhalb des Unterrichts.

  • Die Nutzung der schulischen Geräte inkl. Software, des schulischen Netzwerks und des Internets ist nur für schulische Zwecke gestattet.
  • Lehrkräften ist bis auf Weiteres ausnahmsweise auch die private Nutzung der schulischen IuK gestattet.
  • Der Zugang zur schulischen IuK erfolgt mit persönlichem Benutzernamen und Kennwort. Diese sind geheim zu halten.
  • Die Veränderung der schulischen IuK, insbesondere das Installieren von Anwendungen, die Manipulation von Voreinstellungen oder von Geräten, ist ausdrücklich untersagt.
  • Externe Laufwerke, USB Speicher, Digitalkameras bzw. Daten aus anderen Quellen wie Email oder Clouddiensten dürfen nur zu schulischen Zwecken an Computer oder an das Netzwerk angeschlossen bzw. eingebracht werden.
  • Die Schule übernimmt keine Haftung für Schäden, die dem Nutzer beim Einsatz eigener Geräte oder Quellen wie z.B. Email oder Clouddiensten entstehen können. Dies gilt insbesondere für den Verlust oder die Beschädigung von eigenen / mitgebrachten Geräten oder Daten. Die Benutzung eigener Geräte geschieht ausdrücklich nur unter Zugrundelegung des Punktes BYOD (Bring Your Own Device) der vollständigen Fassung der Nutzerordnung.
  • Alle auf den Arbeitsstationen und im Schulnetz befindlichen Daten unterliegen dem Zugriff der Systemadministratoren.
  • Zur Wahrnehmung der schulischen Kontroll- und Aufsichtspflicht werden bei der Nutzung der IuK der AWS systemseitig die eindeutige Gerätebezeichnung 1, die Benutzerkennung des angemeldeten Nutzers, Datum und Uhrzeit von Zugriffen, Adressen (URLs) aufgerufener Internetseiten sowie aufgerufene und gespeicherte Daten protokolliert, stichprobenartig überprüft und ggf. ausgewertet.
  • Der Verzehr von Speisen und Getränken in Räumen mit Computern direkt am Tisch ist strikt verboten.
  • Verstöße gegen die Nutzerordnung müssen umgehend der Schule mitgeteilt werden und können schulordnungsrechtliche, straf- bzw. zivilrechtliche Folgen nach sich ziehen.
  • Die WLAN-Nutzung ist derzeit beschränkt und nur auf besonderen Antrag für einen eingeschränkten Nutzerkreis und nur unter Anerkennung einer Zusatzvereinbarung möglich.
  • Sollte ein einzelner Punkt dieser Nutzerordnung unwirksam sein, so bleibt der Rest weiterhin in Kraft.

Stand: 08.09.17

Mit „Rechner“ werden in dieser Nutzerordnung sowohl schulische Rechner als auch private Endgeräte bezeichnet.