Schüler:innenrat

Der Schüler:innenrat setzt sich aus den Klassensprecher:innen, den Stufensprecher:innen, den Vertreter:innen im Kreisschüler:innenrat und den gewählten Schulsprecher:innen zusammen. Der Schüler:innenrat vertritt die Interessen der Schülerinnen und Schüler in der Schule und gegenüber der Behörde. Er kann, so steht es im Schulgesetz, "im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule selbstgestellte Aufgaben in eigener Verantwortung wahrnehmen". Der Schüler:innenrat kann Aktionen beschließen. Er darf Stellungnahmen abgeben, sobald die Schulkonferenz etwas von grundsätzlicher Bedeutung beschließt, sowie zu Fragen der Unterrichtsgestaltung und der Leistungsbeurteilung in der Schule. Unterstützt wird der Schülerrat von zwei Verbindungslehrer:innen, die dem Schülerrat mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie begleiten den Kontakt zwischen Schülerrat, Schulleitung und Lehrer:innenkonferenz.

Ein Foto samt Namen der Ansprechpartner:innen des Schüler:innenrats der Anna-Warburg-Schule ist auf unserer Homepage ebenso veröffentlicht wie die Kontaktmöglichkeit zu unseren beiden Verbindungslehrer:innen.

 

Elternrat

Da viele unserer Schüler:innen volljährig sind, kommt meist nur ein kleiner Elternrat zustande. Aber auch mit diesem haben wir in den letzten Jahren gut zusammengearbeitet. Der Elternrat trifft sich ca. drei- bis viermal im Schuljahr. Die Schulleitung nimmt in der Regel an diesen Treffen teil.

Der Elternrat kümmert sich um Fragen, die die gesamte Schule betreffen. Hier geht es z.B. um Unterrichtsausfall, das Profil, bzw. die besonderen Angebote der Schule, Pausenzeiten und die Pausenverpflegung, das Votum für eine neue Abteilungsleitung oder die Zusammenlegung von Klassen. Er hat ein Stimmrecht im Schulvorstand und kann an Fach- und Lehrerkonferenzen teilnehmen. Der Elternrat unserer Schule ist Mitglied im KER Berufsschulen und setzt sich für die Interessen der Schule ein.